Raus aus dem Haus und rein in die Natur!

Mitmachen beim „Erlebter Frühling 2018“

Jedes Jahr wählt die Naturschutzjugend vier Frühlingsboten. Das sind solche Tier- und Pflanzenarten, die mit ihrem Auftreten charakteristisch für den Beginn des Frühlings sind. Kinder von drei bis zwölf Jahren sind aufgerufen, die Frühlingsboten vor der Haustür zu suchen und zu erforschen.

Drei Gruppen aus Rheinland-Pfalz haben gewonnen!

Berlin, 2. Juli 2018 – In diesem Jahr stand der Umweltwettbewerb „Erlebter Frühling“ der NAJU (Naturschutzjugend im NABU) ganz im Zeichen der Frühlingsboten Honigbiene, Apfelbaum, Zwergfledermaus und Star, der vom NABU zum Vogel des Jahres 2018 gewählt wurde. „Raus aus dem Haus, rein in die Natur ist das Motto des ‚Erlebten Frühlings‘. So erfahren die kleinen Frühlingsforscher*innen mit allen Sinnen die Natur und lernen diese zu schätzen und zu schützen“, so Nora Wacker aus dem Bundesvorstand der NAJU.

 

Rund 1.200  Kinder sind dem Aufruf der NAJU gefolgt und haben die diesjährigen Frühlingsboten genau unter die Lupe genommen. André Gatzke, der Schirmherr des „Erlebten Frühlings“ betonte: „Mich hat die Kreativität und Vielfältigkeit der Einsendungen beeindruckt. Viele Kinder haben in diesem Jahr die Frühlingsboten Biene und Apfelbaum erforscht und sich so mit dem wichtigen Thema Insektenschutz auseinandergesetzt.“

 

So gewannen die „Naturstrolche“ aus Morschheim in der Kategorie Kindergarten den ersten Platz für ihre drei kreativen Lapbooks über die Frühlingsboten Bienen, Star und Apfel. Die NAJU-Gruppe Odernheim bekam den dritten Platz für ihr tolles Theaterstück über die Gefährdung der Honigbienen durch Milben und Pestizide, das die Kindergruppe selbst geschrieben und verfilmt hat. Den vierten Platz erhielt das CVJM Pfalz e.V. aus Otterberg, die in ihrem interessanten Forschertagebuch viel Wissenswertes zum Apfel und zur Biene zusammengetragen haben.

 

Unter den 81 Einsendungen wurden Preise in den Kategorien Kindergarten, Schule, Kindergruppe und Einzeleinsendungen vergeben.

 

 

 

Die Gewinner*innen im Überblick

 

 

 

Kategorie Kindergarten

 

Platz 1: Naturstrolche, Morschheim, Rheinland Pfalz

 

Platz 2: Ev. Luth. Simon-Petrus Kindergarten, Bönningstedt, Schleswig-Holstein

 

Platz 3: Kindertagesstätte „Kinderland“, Merzdorf, Brandenburg

 

Platz 4: Kita Veilchenweg, Albstadt-Tailfingen, Baden-Württemberg

 

Platz 5: Waldkindergarten „Kleine Wölfe“, Butzbach, Hessen

 

 

 

Kategorie Schule

 

Platz 1: Grundschule Brenken, Büren, Nordrhein-Westfalen

 

Platz 2: F.-L.-Jahn Grundschule, Lübben, Brandenburg

 

Platz 3: Landgut Kemper und Schlomski (GTA), Liebstadt OT Großröhrsdorf, Sachsen

 

Platz 4: 2. Oberschule „Am Schacht“, Großenhain, Sachsen

 

Platz 5: Erich Kästner Grundschule, Gera, Thüringen

 

Sonderpreis für Vielfalt: Fanny-Hensel-Grundschule, Berlin

 

 

 

 Kategorie Kindergruppe

 

Platz 1: LBV Kindergruppe „LISA-Finken“, Lohr am Main, Bayern

 

Platz 2: Hort „Wirbelwind“, Kleinmachnow, Brandenburg

 

Platz 3: NAJU-Kindergruppe Odernheim, Rheinland-Pfalz

 

Platz 4: CVJM Pfalz e.V., Otterberg, Rheinland-Pfalz

 

Platz 5: Städt. Kinderhort, Nürnberg, Bayern

 

 

 

Kategorie Einzeleinsendungen

 

Platz 1: Margaux und Antonie, Bergisch Gladbach, Nordrhein-Westfahlen

 

Platz 2: Luisa und Thomas, Gifhorn, Niedersachsen

 

Platz 3: Simon, Magdeburg, Sachsen-Anhalt

 

Platz 4: Pauline, Elmenhorst, Mecklenburg-Vorpommern

 

Platz 5: Jakob, Grettstadt, Bayern

 

Sonderpreis für Vielfalt: Jakob David Huber, Gottenheim, Baden-Württemberg

 

Sonderpreis für Vielfalt: Friedrich und Carl Wahl, Neuental, Hessen

 

 

Die Gewinner*innen erhalten tolle Buch- und Sachpreise von unserem Frühlingspaten BELTZ & Gelberg.

 

Bildmaterial finden Sie unter www.NAJU.de/presse/pressemitteilungen

 

 

 

Für Rückfragen:

 

NAJU (Naturschutzjugend im NABU)
Franziska Ostertag
Karlplatz 7, 10117 Berlin
Tel.: 030/652 137 52 -30

 

Email: Franziska.Ostertag@NAJU.de