Fortbildungsreihe: Wertschätzung und Toleranz unter Kindern und Jugendlichen ermöglichen

Jetzt anmelden!

Die Freizeiten der NAJU bestehen aus großen und bunten Gruppen von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe oder Religion. Leider kommt es auch unter Kindern zu Vorurteilen und zu mehr oder weniger expliziten Formen der Ausgrenzung.

Der NAJU als Verein ist es ein besonderes Anliegen, dass Betreuer*innen optimal auf ihre Aufgabe vorbereitet sind,  eine wertschätzende und tolerante Atmosphäre unter Kindern und Jugendlichen zu schaffen. Durch die Fortbildungen erwerbt ihr, erfahrene oder angehende Betreuer*innen, pädagogisches Handwerkszeug, um angemessen auf Stereotype und Vorurteile zu reagieren und um  gemeinsam mit den Kindern eine Kultur der Wertschätzung und Vielfalt zu erleben.

Die Fortbildung besteht aus vier Terminen, die unabhängig voneinander besucht werden können. Die Schulungsorte sind in Mainz.

Menschen aus anderen Verbänden und pädagogischen Kontexten sind herzlich eingeladen, an der Fortbildung teilzunehmen.

1) Vorurteile im eigenen Kopf | Sa, 2.11. | 10-14 Uhr | DGB Haus Mainz                        Mit S.Gerz, Freiwilligendienst weltwärts

Der erste Schritt zu rassismuskritischer Bildungsarbeit ist die Bewusstwerdung der eigenen Vorurteile. Durch interaktive Methoden setzen wir uns mit Rassismus, seinen Mechanismen und Wirkungsweisen auseinander und nehmen die Perspektiven von Minderheitenpositionen ein.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Projekt "Gemeinsam in die Zukunft - interkulturelle Öffnung der Jugendverbände" des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz durchgeführt.

2) Wertschätzungskultur auf Freizeiten | Frühjahr 2020*

Wir lernen Methoden kennen, die die Wertschätzung des Individuums jenseits von Herkunft und Kultur fördern und Kindern zeigen, dass Kultur nichts Gegebenes oder Unveränderbares ist, sondern gewachsen und von Menschen gemacht ist. Die Methoden fördern Neugier und eine Grundhaltung, Neues nicht abzulehnen, sondern als Bereicherung zu betrachten.

3) Vorurteile und Stereotype auf Freizeiten | Frühjahr 2020*

Die Teilnehmer*innen lernen Methoden kennen, um in Kindergruppen Vorurteile und Stereotype zu thematisieren und bei den Kindern Bewusstseinsbildung anzuregen. Die Kinder sollen altersgerecht verstehen, welche negativen Auswirkungen Vorurteile und Ausgrenzung haben und was sie selbst tun können, um andere zu unterstützen. 

4) Gleichwertigkeit aller Menschen Frühjahr 2020*

Wir lernen Methoden zur Vermittlung von Grundwerten wie Gleichwertigkeit aller Menschen und die Gleichberechtigung von Mann und Frau kennen. Gemeinsam erarbeiten wir Handlungsstrategien für den Fall, dass Kinder auf Freizeiten Werte mitbringen, die wir als NAJU nicht unterstützen. Schwerpunkt ist dabei der Bereich Geschlechtergerechtigkeit.

* Datum und Zeit wird nach Absprache mit Referent*innen bekannt gegeben.

Die Fortbildungsreihe wird gefördert von der Leitstelle Kriminalprävention beim Ministerium des Inneren und für Sport Rheinland-Pfalz und vom Landesjugendring Rheinland-Pfalz.

Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.